Die AbsolventInnen verfügen über die grundlegende Kompetenz, wesentliche Inhalte des Unterrichtsfaches Russisch situationsadäquat auszuwählen, adressatengerecht zu vermitteln und auf wissenschaftlicher Basis zu reflektieren.
Sie erwerben im Rahmen der Sprachausbildung Kompetenzen in den Bereichen Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben und Sprachmittlung auf dem Niveau B2 (Bachelor) bzw. C1 (Master) gemäß den Kompetenzniveaus des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GERS).
Darüber hinaus verfügen unsere AbsolventInnen über Kenntnisse der theoretischen und angewandten Sprachwissenschaft sowie der Literatur und Kultur jener Länder, in denen Russisch Staats- oder Verkehrssprache ist bzw. von einem bedeutenden Bevölkerungsanteil gesprochen wird. Sie können fachwissenschaftliche Themen im Sprachunterricht unter besonderer Berücksichtigung interkultureller Inhalte umsetzen.
In der fachdidaktischen Ausbildung erhalten unsere AbsolventInnen Einblick in die Ergebnisse der Sprachlehr- und Sprachlernforschung und deren Implikationen für eine zeitgemäße Sprachendidaktik. Sie verfügen über diagnostische und formative Beurteilungs- und Bewertungskompetenz und ein umfangreiches Repertoire an klassischen und innovativen Methoden und Unterrichtsaktivitäten. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf Maßnahmen zur Förderung autonomen und lebensbegleitenden Lernens gelegt.

Details zu den Studieninhalten finden Sie in den Curricula des Bachelor– und Masterstudiums Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung.

Magdalena Schindler | Lehramt Magazin Modulübersicht Bachelorstudium für das Unterrichtsfach Russisch
Magdalena Schindler | Lehramt Magazin Modulübersicht Masterstudium für das Unterrichtsfach Russisch