Unterrichtsfach Italienisch

Für die italienische Sprache begeistern zu können, erfordert eine Ausbildung, welche auf ein hohes Niveau in der Fremdsprache führt und zudem berufsrelevante fachdidaktische und fachwissenschaftliche Kompetenzen vermittelt.

AbsolventInnen des Lehramtsstudiums Italienisch verfügen über die jeweiligen Kompetenzen des Sprachniveaus C1 (GERS) sowie über spezifische Kenntnisse, die für die Fremdsprachenlehre nötig sind. In der Fachdidaktik beschäftigen Sie sich mit Konzepten und Methoden des Fremdsprachenunterrichts, Sie erlangen Kompetenzen in der Unterrichtsplanung, der Erstellung von Unterrichtsmaterialien und der Beurteilung.

Der fachwissenschaftliche Teil der Lehramtsstudien Italienisch umfasst zusätzlich eine Ausbildung in Literatur-, Sprach- und Kulturwissenschaft. Dadurch verfügen unsere AbsolventInnen über umfassende Kenntnisse der italienischsprachigen Literaturen und die Fähigkeit, literarische Texte theorie- und methodengeleitet zu vermitteln.

Sie können das Italienische in Hinblick auf die interne (u.a. Phonologie, Syntax, Semantik) und externe Linguistik (u.a. Sozio- und Pragmalinguistik) beschreiben und analysieren. Sie kennen die politischen, wirtschaftlichen und soziokulturellen Besonderheiten der italienischsprachigen Kulturräume.

Das Unterrichtsfach bietet ein Gesamtbild des Italienischen einschließlich seiner regionalen Spezifika und interkulturellen Kontexte und bereitet bestmöglich auf die Tätigkeit als ItalienischlehrerIn vor.

Details zu den Studieninhalten finden Sie in den Curricula des Bachelor– und Masterstudiums Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung.

Magdalena Schindler | Lehramt Magazin Modulübersicht Bachelorstudium für das Unterrichtsfach Italienisch
Magdalena Schindler | Lehramt Magazin Modulübersicht Masterstudium für das Unterrichtsfach Italienisch