Unterrichtsfach Geographie und Wirtschaftskunde

Die Lehramtsstudien für das Unterrichtsfach Geographie und Wirtschaftskunde (GW) befähigen AbsolventInnen im Sinne des österreichischen Kompetenzmodells GW zur Konzeption eines zukunftsorientierten GW-Unterrichts, mit dem übergeordneten Ziel, SchülerInnen im Umfeld des Globalen Wandels entscheidungs- und handlungsfähig zu machen. Die gesamte Fachausbildung umfasst insgesamt 115 ECTS-Anrechnungspunkte, davon 95 ECTS im Bachelor- und 20 ECTS im Masterstudium.

Die Ausbildung gliedert sich in die Teilbereiche Geographie (Grundlagen und Vertiefung der physischen Geographie und der Humangeographie, integrative Geographie), Geotechnologien und Geomedien, sozioökonomische Bildung sowie Fachdidaktik. Darüber hinaus sind Bildungswissenschaftlichen Grundlagen (BWG) und Pädagogisch-Praktische Studien (PPS) im Bachelorstudium zu absolvieren. Im Masterstudium bereiten zusätzlich fachspezifische, fachdidaktische und berufsorientierte Praktika die Studierenden auf ihr zukünftiges Berufsfeld vor.

Ein besonderes Anliegen ist die Verknüpfung aller genannten Teilbereiche mit dem Ziel, einen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung zu leisten. Neben den inhaltlichen Fachschwerpunkten orientiert sich das Studium an wissenschaftlichen Theorien und aktuellen Forschungsergebnissen verbunden mit einer breiten Ausbildung in Fach-, Lehr- und Lernmethoden.

Details zu den Studieninhalten finden Sie in den Curricula des Bachelor– und Masterstudiums Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung.

Magdalena Schindler | Lehramt Magazin Modulübersicht Bachelorstudium für das Unterrichtsfach Geographie und Wirtschaftskunde
Magdalena Schindler | Lehramt Magazin Modulübersicht Masterstudium für das Unterrichtsfach Geographie und Wirtschaftskunde